nahe


nahe

* * *

1nah [na:], nahe ['na:ə] <Adj.> näher, nächste:
1. nicht weit entfernt; in kurzer Entfernung befindlich:
der nahe Wald; in der näheren Umgebung; geh nicht zu nah an das Feuer heran!; nahe bei der Kirche.
Syn.: dicht, gleich um die Ecke, hart, in der Nähe, nebenan, umliegend.
2. bald, in absehbarer Zeit eintretend, bevorstehend, folgend /Ggs. fern/: in naher Zukunft; die nahe Abreise; Hilfe war nahe.
3. in enger, direkter Beziehung zu jmdm., etwas stehend:
ein naher Angehöriger; nahe mit jmdm. verwandt, befreundet sein.
  2nah [na:], nahe ['na:ə] <Präp. mit Dativ> (geh.):
in der Nähe von:
nahe dem Fluss.
Syn.: unweit.
 
nahe ['na:ə]: vgl. 1 nah,2 nah.

* * *

na|he
I 〈Adj.; nä|her, am nạ̈chs|ten〉 oV nah
1. in der Nähe, nicht weit entfernt, benachbart, unmittelbar folgend od. anstoßend
2. bald zu erwarten, unmittelbar bevorstehend
3. eng, vertraut
● ein \naher Ausflugsort, See, Wald; in \naher Beziehung, Geschäftsverbindung miteinander stehen; das \nahe Ende, den \nahen Tod fürchten; in \naher Freundschaft miteinander verbunden sein; Gefahr, Hilfe, Rettung ist \nahe; sie war einer Ohnmacht, der Verzweiflung \nahe; in der \nahen Stadt; ein \naher Verwandter des Verunglückten; die \nahe Zukunft wird es zeigen ● du kannst ganz \nahe herangehen; bitte nicht zu \nahe herankommen; dem Abgrund bedrohlich \nahe kommen sehr dicht an den Abgrund herankommen; 〈aber〉 →a. nahekommen; das Haus soll \nahe dem, \nahe am, \nahe beim Bahnhof liegen; jmdm. zu \nahe rücken; die Kriegsgefahr ist gefährlich \nahe gerückt; das Ziel rückt \nahe; jmdn. zu \nahe treten 〈fig.〉 ihn kränken, verletzen; 〈aber〉 →a. nahetreten ● \nahe liegend = naheliegend (I) ● er muss doch \nahe an die Sechzig sein fast sechzig Jahre alt; \nahe beieinander; \nahe dabei stand ein altes Haus; er war \nahe daran, aufzustehen und zu gehen; von \nahem/Nahem betrachtet, ändert sich das Bild 〈fig.〉; von nah und fern, von fern und nah kamen die Menschen herbei; wir sahen den Gipfel zum Greifen \nahe vor uns; jmdm. zu \nahe kommen ihn berühren wollen, bedrohen
II Präp. m. Dat.〉 \nahe dem Hause
[<ahd. nah, engl. nigh, got. nenetv(a); von unklarer Herkunft]

* * *

1na|he , nah <Adj.; näher, nächste> [mhd. nāch, ahd. nāh, H. u.]:
1. nicht weit entfernt; leicht erreichbar:
der n. Wald;
in der näheren Umgebung der Stadt;
wo ist denn hier das nächste Kino?;
dieser Weg ist näher (ugs.; kürzer, führt schneller ans Ziel);
ein n. gelegener Ort;
eine n. liegende Ortschaft;
n. beim Fluss;
komm mir nicht zu nah/nahe! (fass mich nicht an!; halte Abstand von mir!);
aus/von nah und fern; aus/von fern und nah (geh.; von überall her);
von Nahem/nahem (1. aus der Nähe. 2. bei kritischer Betrachtung);
jmdm. zu n. treten (jmdn. durch eine Äußerung, ein Verhalten kränken, verletzen).
2. bald, in absehbarer Zeit erfolgend, eintretend, bevorstehend; nicht mehr fern:
die n. Abreise;
in -r, nächster Zukunft;
Rettung war n.;
er ist n. an achtzig (ugs.; fast 80 Jahre alt);
der Termin rückte [immer] näher;
einer Sache n. sein (fast von etw. überwältigt, erfasst werden: dem Weinen n. sein; dem Wahnsinn n., stürzte er davon).
3. in enger, direkter Beziehung zu jmdm., etw. stehend:
ein -r Angehöriger;
nah mit jmdm. verwandt sein (mit jmdm. in einem engen Verwandtschaftsverhältnis stehen).
2na|he <Präp. mit Dativ> [zu: 1nahe] (geh.):
in der Nähe (einer Sache, Person):
n. der Stadt.

* * *

Nahe
 
die, linker Nebenfluss des Rheins, im Saarland und in Rheinland-Pfalz, 116 km lang, durchfließt das Saar-Nahe-Bergland (Quelle in 366 m über dem Meeresspiegel) in nordöstlich gerichtetem Lauf über Idar-Oberstein, Kirn und Bad Kreuznach, mündet in Bingen am Rhein; am Unterlauf Weinbau (Naheweine).
 

* * *

Na|he, die; -: linker Nebenfluss des Rheins.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nahe — Nahe, näher, nächste, adj. et adv. durch keinen beträchtlichen Zwischenraum von einem andern Dinge getrennt, im Gegensatze des fern oder entfernt, wo es so wie dieses ein relativer Begriff ist, welcher durch Gewohnheit und durch die Umstände… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Nahe — País que atraviesa Alemania Longitud 116 km Altitud de la fue …   Wikipedia Español

  • Nahe — ist der Name Nahe (Rhein), eines linken Nebenflusses des Rheins Nahe (Weinbaugebiet), eines der 13 deutschen Weinbaugebiete Nahe (Schleuse), eines Zuflusses der Schleuse Nahe (Holstein), einer Gemeinde im Kreis Segeberg in Schleswig Holstein… …   Deutsch Wikipedia

  • Nahe — may refer to: Nahe (river), river in Rhineland Palatinate and Saarland, Germany Nahe, Schleswig Holstein, municipality in the district of Segeberg, in Schleswig Holstein, Germany Nahe (wine region), region (Anbaugebiet) for quality wine in… …   Wikipedia

  • nahe — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • in der Nähe (von) • bei • in der Nähe von • genau Bsp.: • In nächster Zeit (oder: In naher Zukunft) besteht keine Gefahr …   Deutsch Wörterbuch

  • Nähe — (fliegende Nähe), s.v.w. fliegende Fähre; s. Fähren …   Lexikon der gesamten Technik

  • Nahe — Nahe, linker Nebenfluß des Rhein, entspringt bei Sellbach im oldenburgischen Fürstenthume Birkenfeld, geht ins Preußische Gebiet u. auf eine Strecke an der Nordgrenze von Pfalzbaiern u. trennt dann das Großherzogthum Hessen von Rheinpreußen; ist… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Nahe — Nahe, linksseitiger Nebenfluß des Rheins, entspringt 414 m ü. M. bei Selbach im oldenburg. Fürstentum Birkenfeld, geht nach Rheinpreußen über, trennt dann den dortigen Regbez. Koblenz von der bayrischen Pfalz und zuletzt von Rheinhessen, ist… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nahe — Nahe, l. Nebenfluß des Rheins, entspringt bei Birkenfeld, mündet nach 112 km bei Bingen. Das Nahetal ist reich an Weinbergen; die Naheweine sind den Pfälzer Weinen verwandt. – Vgl. Schneegans (5. Aufl. 1892) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Nahe — Nahe, Nebenfluß des Rheins, entspringt bei Birkenfeld, mündet nach 16 Ml. bei Bingen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Nähe — Gemeinschaft; Verbundenheit; Vertrautheit; Seelenverwandtschaft; Intimität; Innigkeit; Vertraulichkeit; Nahesein; nahe Umgebung * * * 1nah [na:], nahe [ na:ə] …   Universal-Lexikon